Letzte Aktualisierung: 08.10.2018

IOP Lungenkrebs

Vorrangiges Ziel der IOP Lungenkrebs ist die Verbesserung der Prognose von Patienten mit Lungenkrebs Hierzu werden folgende Strategien verfolgt:

  • Optimierung der Zusammenarbeit aller Spezialisten für die Diagnose und Therapie von Lungenkrebs im CIO (Interdisziplinäre Sprechstunden, Tumorboards, SOPs)
  • Durchführung einer umfassenden molekularen Diagnostik bei allen Patienten mit Lungenkrebs als Voraussetzung für eine auf den individuellen Patienten zugeschnittene Therapie (Netzwerk Genomische Medizin)
  • Bereitstellung eines großen Angebots an innovativen klinischen Studien, um möglichst jedem Patienten ein für ihn optimales Therapieangebot mit neuen Medikamenten machen zu können (http://www.lungcancergroup.deLung Cancer Group Cologne)
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der Palliativmedizin, um allen Patienten von Anfang an eine optimale Symptomkontrolle zu gewährleisten.
  • Enge Zusammenarbeit mit Kollegen in anderen Krankenhäusern und Praxen, um eine nahtlose Versorgung der Patienten sicherzustellen.

Aachen

Dr. Jens Panse

Geschäftsführender Ärztlicher Leiter CIO Aachen
Medizinischen Klinik IV (Klinik für Onkologie, Hämatologie; Hämostaseologie und Stammzelltransplantation)
Uniklinik RWTH Aachen

Univ.-Prof. Dr. Jan Spillner

Bonn

Univ.-Prof. Dr. Peter Brossart
Univ.-Prof. Dr. Dirk Skowasch

Köln (Sprecher der IOP)

Geschäftsführender Ärztlicher Leiter CIO Köln
Klinik I für Innere Medizin
Uniklinik Köln

+49 (0) 221 478-89050

Düsseldorf

PD Dr. Judith Strapatsas

Oberärztin
Klinik für Hämatologie, Onkologie und Klinische Immunologie
Universitätsklinikum Düsseldorf

Univ.-Prof. Dr. Wolfram T. Knoefel

Direktor
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie
Universitätsklinikum Düsseldorf