Letzte Aktualisierung: 08.10.2018

IOP Lungenkrebs

Vorrangiges Ziel der IOP Lungenkrebs ist die Verbesserung der Prognose von Patienten mit Lungenkrebs Hierzu werden folgende Strategien verfolgt:

  • Optimierung der Zusammenarbeit aller Spezialisten für die Diagnose und Therapie von Lungenkrebs im CIO (Interdisziplinäre Sprechstunden, Tumorboards, SOPs)
  • Durchführung einer umfassenden molekularen Diagnostik bei allen Patienten mit Lungenkrebs als Voraussetzung für eine auf den individuellen Patienten zugeschnittene Therapie (Netzwerk Genomische Medizin)
  • Bereitstellung eines großen Angebots an innovativen klinischen Studien, um möglichst jedem Patienten ein für ihn optimales Therapieangebot mit neuen Medikamenten machen zu können (http://www.lungcancergroup.deLung Cancer Group Cologne)
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der Palliativmedizin, um allen Patienten von Anfang an eine optimale Symptomkontrolle zu gewährleisten.
  • Enge Zusammenarbeit mit Kollegen in anderen Krankenhäusern und Praxen, um eine nahtlose Versorgung der Patienten sicherzustellen.

Aachen

Dr. Jens Panse

Geschäftsführender Ärztlicher Leiter CIO Aachen
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
Uniklinik RWTH Aachen

Univ.-Prof. Dr. Jan Spillner

Bonn

Univ.-Prof. Dr. Dirk Skowasch
Univ.-Prof. Dr. Peter Brossart

Köln (Sprecher der IOP)

Geschäftsführender Ärztlicher Leiter CIO Köln
Klinik I für Innere Medizin
Uniklinik Köln

+49 (0) 221 478-89050

Düsseldorf

PD Dr. Judith Strapatsas

Oberärztin
Klinik für Hämatologie, Onkologie und Klinische Immunologie
Universitätsklinikum Düsseldorf

Univ.-Prof. Dr. Wolfram T. Knoefel

Direktor
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie
Universitätsklinikum Düsseldorf