Letzte Aktualisierung: 11.06.2019

Psychoonkologie

Medizinische Diagnostik und Therapie gehen im CIO Hand in Hand mit dem Angebot einer begleitenden psychoonkologischen Betreuung der Patientinnen und Patienten sowie ihrer Angehörigen.

Rund ein Drittel der Patienten sind durch ihre Krebserkrankung psychisch so sehr belastet, dass eine Behandlung durch speziell geschulte Psychoonkologen empfohlen wird.

Die Diagnose Krebs bedeutet immer auch eine seelische Erschütterung. Das psychoonkologische Gespräch entlastet und hilft dabei, sich aktiv mit der Erkrankung und der Behandlung auseinander zu setzen. Wir begleiten die Patienten dabei, neue Kraft zu schöpfen, sich neu zu orientieren und das Leben auch mit der Diagnose Krebs positiv zu gestalten.

Auch die Angehörigen von Krebspatienten sind oftmals sehr belastet und werden auf Wunsch in die Gespräche einbezogen.

Klinische psychoonkologisch-psychosomatische Forschung und Versorgungsforschung

Eine Besonderheit des CIO ist, dass es das Thema Psychoonkologie auch intensiv wissenschaftlich untersucht. Die Forscher beschäftigen sich vor allem damit, ob und wie die psychonkologische Versorgung für die Patienten persönlich von Nutzen ist und wie sie verbessert werden kann.

Aachen Bonn Köln Düsseldorf

Psychoonkologische Beratung, Begleitung und Behandlung

Unser psychoonkologisches Beratungs- und Behandlungsangebot gilt für stationäre wie ambulante Patientinnen und Patienten.

Beim ersten Kontakt erfolgt immer ein ausführliches Gespräch.

Mögliche Themen:

  • Klärung psychosozialer Probleme und Beschwerden
  • persönliche Bewältigungsstrategien
  • körperliche Veränderungen
  • Kommunikation mit Familie und Freunden
  • Ängste, depressive Verstimmungen oder Schlafstörungen
  • Empfehlung zu medikamentöser Therapie und/oder psychotherapeutischer Behandlung
  • Information zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten und Selbsthilfegruppen
  • Angehörigenberatung

Die psychoonkologischen Leistungen stehen für alle Krebspatienten und deren Angehörige im CIO kostenlos zur Verfügung.

Stationäre Patienten wenden sich einfach an das Pflegepersonal, die behandelnden Ärzte oder in Düsseldorf an das Patientensekretariat der Psychoonkologie.

Patienten, die ambulant behandelt werden, können sich an die CIO-Lotsinnen (Standorte Bonn und Köln), die psychoonkologische Sprechstunde der Hochschulambulanz (Standort Düsseldorf) oder direkt an das psychoonkologische Fachpersonal wenden. Nähere Informationen finden Sie auf den Webseiten der Standorte.


Welche Leistungen an den vier CIO-Standorten im Einzelnen angeboten werden, erfahren Sie hier: