Finanzielle Unterstützung für Bewegung gegen Krebs

Das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Bonn erhält 2000 Euro von CONET

Die Gewinner des CONET-Spendenwettbewerbs gemeinsam mit Landrat Sebastian Schuster und dem Hennefer Bürgermeister Klaus Pipke, CONET CEO Anke Höfer und Mitgliedern der CONET-Jury. Foto von Simon Vieth.

Das umfassende Angebot „Bewegung und Sport bei Krebs“ des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO Bonn) des Universitätsklinikums Bonn konnte die Jury des CONET-Spendenwettbewerbs überzeugen und wird daher mit einer finanziellen Unterstützung von 2.000 Euro gefördert. Mit Hilfe dieser Förderung sollen noch mehr Patienten die Möglichkeit erhalten, am kostenlosen Programm partizipieren zu können.

Das Programm „Bewegung und Sport bei Krebs“ ist vor kurzem im CIO Bonn gestartet. Es hilft den Patienten nicht nur die nach einer Chemotherapie geschwächten Muskeln zu regenerieren, sondern fördert zudem die körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Belastbarkeit der Patienten. Außerdem wird es den Teilnehmern ermöglicht, sich gegenseitig über ihre Krankheit und ihre Erfahrungen auszutauschen. „Wir freuen uns sehr über die Förderung und hoffen, dass wir mit unserem Programm viele weitere Patientinnen und Patienten unterstützen können.“, sagt Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf, Direktor der Abteilung für Integrierte Onkologie. Die Teilnehmer können zwischen Nordic Walking, Yoga, Gesundheitskarate und Onkologischer Trainingstherapie wählen. Die einzelnen Kurse finden jeweils wöchentlich am Universitätsklinikum Bonn auf dem Venusberg statt.

„Unser Programm ist bereits breit gefächert, aber wir werden in Zukunft noch weitere Angebote hinzufügen, um es noch vielseitiger für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestalten zu können“, betont Michael Neumann, der als Projektmanager der Abteilung für Integrierte Onkologie das Programm ins Leben gerufen hat und stellvertretend für Herrn Prof. Schmidt-Wolf die Spende entgegen nahm. „Dabei ist es schön, dass unser Angebot auch von Externen sehr geschätzt und, wie in diesem Fall, auch gefördert wird. Wir sind dem IT-Beratungshaus CONET dafür sehr dankbar.“ Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl muss die Anmeldung über Bewegung&Krebs@ukbonn.de erfolgen. Weitere Informationen bezüglich des Programms „Bewegung und Sport bei Krebs“ sind im Internet unter BewegungUndKrebs.cio-bonn.de zu finden.

Das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) - CIO Bonn

Das CIO ist das fachübergreifende Krebszentrum des Universitätsklinikums Bonn. Es gehört zum bundesweiten Netzwerk Onkologischer Spitzenzentren, das von der Deutschen Krebshilfe gefördert wird. Unter seinem Dach arbeiten alle Kliniken und Institute zusammen, die sich mit der Diagnose, Behandlung und Erforschung von Tumorerkrankungen befassen. Zu den Bonner Schwerpunkten gehören: Neuroonkologie, Urologische Onkologie mit Schwerpunkt Prostatakarzinom, Keimzelltumore, Pankreato-biliäre Tumoren und Familiäre Tumorerkrankungen mit Schwerpunkt Darmkrebs, sowie die Forschungsschwerpunkte Tumorimmunologie, Palliativmedizin und Interventionelle Therapie.

Kontakt:

Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf
Direktor der Abteilung für Integrierte Onkologie
Universitätsklinikum Bonn
Tel.: 0228 / 287 - 17048
E-Mail: Bewegung&Krebs[at]ukbonn.de

Tipp: Gut über das CIO informiert

Abonnieren Sie die neuesten Nachrichten aus dem CIO - komplett oder nach Kategorie gefiltert - ganz einfach als RSS-Feed!