Patiententag am 21. September

UKD-Tumorzentrum informiert über Krebserkrankungen und ihre Therapien

Patiententag am 21. September: UKD-Tumorzentrum informiert über Krebserkrankungen und ihre Therapien (Foto: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf/Haus der Universität)

Welche Möglichkeiten gibt es bei einer genetischen Vorbelastung für Brust- und Eierstockkrebs, welche Vorteile aber auch Nachteile haben Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht und wann sollte die Palliativmedizin in der Therapie einer Krebserkrankung mit einbezogen werden. Mit diesen Fragen beschäftigen sich die drei Hauptvorträge beim diesjährigen Patiententag des Universitäts-Tumorzentrums am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) im Haus der Universität in der Düsseldorfer Innenstadt. Am Samstag, 21. September 2019, zwischen 10 und 16.30 Uhr beantworten die Experten der Uniklinik Düsseldorf in Vorträgen und Diskussionsrunden alle Fragen zum Vorsorgen, Behandeln und Leben mit Krebs. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Neu in diesem Jahr: Lachyoga-Kurse zum Ausprobieren. Dass Lachen gesund ist, weiß jedes Kind. Bei einem herzhaften Lachanfall werden Glückshormone freigesetzt und der Körper entspannt sich. Dieser positive Effekt wird auch in der Medizin – zum Beispiel beim Lachyoga – eingesetzt.

Zusätzlich findet gleichzeitig vor dem Haus der Universität auf dem Schadowplatz der Selbsthilfetag der Stadt Düsseldorf statt. Mehr als 50 Infostände von Selbsthilfegruppen und Partnern bieten Information und Gespräche an. Eine Attraktion wird u.a. die Vorführung eines DaVinci®-Operationsroboters sein, wie er auch am UKD für minimal-invasive Operationen eingesetzt wird.

„Die schlimmste Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten.“

Am Informationstag zum Thema Krebs stellt das Universitätstumorzentrum (UTZ) an der Uniklinik Düsseldorf sein breites Spektrum an Krebstherapien und zusätzlichen Angeboten vor. In Fragerunden und persönlichen Gesprächen mit den erfahrenen Ärztinnen und Ärzten des UTZ können offene Fragen besprochen werden. „Die schlimmste Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten. Das gilt auch für Krebserkrankungen“, so Prof. Dr. Norbert Gattermann, Geschäftsführender Leiter des Tumorzentrums. „Deshalb wollen wir in Vorträgen und Fragerunden gut verständlich sowohl über die Entstehungsmechanismen von Krebserkrankungen als auch über die Behandlungsmöglichkeiten aufklären. Außerdem sollen Patientinnen und Patienten erfahren, wo sie zusätzliche Unterstützung bekommen. Deshalb arbeiten wir auch in diesem Jahr wieder mit den verschiedenen lokalen Selbsthilfegruppen zusammen.“

Zum Universitätstumorzentrum:
Das Universitätstumorzentrum (UTZ) ist ein Zusammenschluss von Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums Düsseldorf sowie dem Sozialdienst und der Klinikseelsorge, die bei der Versorgung von Patienten mit Krebserkrankungen eng zusammenarbeiten. Jährlich werden über 5.000 Patientinnen und Patienten im UTZ betreut. In spezialisierten und interdisziplinären Tumorkonferenzen kommen jede Woche die Experten zusammen, um gemeinsam den besten Therapieplan für die Patientin/ den Patienten festzulegen. Diese gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Disziplinen ist von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Tumorbehandlung.

Um einen bestmöglichen Therapieerfolg für Patientinnen und Patienten zu erreichen, arbeitet das UTZ außerdem zusammen mit den Unikliniken Aachen, Bonn und Köln im Centrum für Integrierte Onkologie (CIO). In dem neuen Zentrum mit vier Standorten in NRW arbeiten über 200 Kliniken und Institute zusammen, die mit der Erforschung, der Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen zu tun haben. Ihr Ziel: Durch exzellente Forschung und schnelle Übertragung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Klinik das Überleben von Patienten zu verbessern.

Weitere Informationen zum Universitätstumorzentrum und dem Informationstag finden sich auf der Homepage des UTZ (www.uniklinik-duesseldorf.de/utz). 

8. Informationstag zum Thema Krebs
Universitätstumorzentrums des Universitätsklinikums Düsseldorf – Versorgen, Behandeln, Leben mit Krebs,
Samstag, 21. September 2019, 10-16.30 Uhr,
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf,
Eintritt frei

Tipp: Gut über das CIO informiert

Abonnieren Sie die neuesten Nachrichten aus dem CIO - komplett oder nach Kategorie gefiltert - ganz einfach als RSS-Feed!